Kontrolle der Mehrheitsfraktion und ihres Bürgermeisters ist die ureigene Aufgabe der Opposition. Die SPD ist Opposition.

Es sind also keine Nachwehen des Wahlkampfs wenn wir auf Fehler aufmerksam machen. Ich höre nicht auf den Finger in die Wunde zu legen, nur weil die Wahl gelaufen ist.

Weiter werde ich für die Probleme der Leute arbeiten und Ideen für die Zukunft meiner Heimatstadt entwickeln.