Es ist schon ein paar Tage her, dass erste Informationen zu einem möglichen Outlet öffentlich wurden. Die Investoren haben selbst auch erste öffentliche Informationen zu ihrem Vorhaben eines “Fashion-Centers” gegeben. Es wurde viel darüber berichtet, z.B.:

KStA: “Es ist die letzte Chance”
KStA: Shopping-Meile von Tor zu Tor
WDR: Outlet-Konzept

Es ist gut, dass die Investoren jetzt an die Öffentlichkeit gehen, nachdem es monatelang Gerüchte gegeben hat. In einer weiteren Informationsveranstaltung soll das Konzept allen Interessierten vorgestellt werden. Dienstag, 11. Oktober 2011, 20 Uhr, Aula der Fachhochschule für Rechtspflege, Schleidtalstraße 3

Vielleicht werden dann auch noch weitere unklare Details öffentlich gemacht. Mir stellen sich nämlich noch einige Fragen. Insbesondere was das gastronomische Konzept und die Parksituation angeht.

Es sollen zusätzliche 1.000 Parkplätze geschaffen werden. Mangels ausreichender Flächen, wird man die nur durch Parkhäuser bzw. Parkdecks realisieren können. Mögliche Standorte sind der Parkplatz “Große Bleiche”, “alter Holzlagerplatz” am neuen Seniorenzentrum Trierer Str., Eifelbadparkplatz und der Parkplatz an der Feuerwache. Besonders was Ausmaß und Gestaltung angeht, sehe ich je nach Standort besondere Anforderungen. Auch die Frage der konkreten betriebstechnischen Umsetzung ist interessant, also wer betreibt die Parkhäuser, sind weiter gewisse Flächen unter der Woche kostenfrei, wie ist die Kostenstruktur und wie stellt sich die Stadt finanziell hinsichtlich der Parkeinnahmen? Gerade im Hinblick auf ein mögliches Scheitern der ganzen Fashion-Center-Idee ist besonders die eigentumsrechtliche Lösung der Parkplatzschaffung wichtig. Bei aller verständlicher Freude für das Investitionsinteresse kann, gerade den letzten Punkt betreffend, den Investoren kein Blankoscheck erstellt werden.

Es ist noch vieles unklar und viele Details im Interesse der Stadt zu klären.