Nachdem seit der Informationsveranstaltung der SPD Bad Münstereifel zum Ausbau des Bahnübergangs Arloff bzw. des Knotens L 11 / K 47 einige Zeit vergangen ist, kann ich mit dem SPD-Vertreter für Arloff-Kirspenich, Sebastian Sammet nun über den neuesten Sachstand berichten.

Beim Einplanungsgespräch im November 2010 hat die Bezirksregierung Köln als Reaktion auf die dauernden Bemühungen von uns die Maßnahme als förderungswürdig eingestuft.

Sowohl die Bezirksregierung als auch der Kreis haben die Maßnahme für 2012 eingeplant, was natürlich nicht automatisch die Realisierung für 2012 bedeutet. Aber bekanntlich passieren ja auch schon mal Wunder – das bedeutet nach Erreichen des ersten Erfolgs: die Sache weiter verfolgen und auf die Umsetzung drängen.

Das Planfeststellungsverfahren ist eingeleitet worden. Für einzelne Schwierigkeiten scheinen bald Lösungen gefunden werden zu können. Hierzu wird die SPD eine Initiative in den Stadtrat einbringen und hofft auf einen einmütigen Konsens mit den übrigen Fraktionen um dem Ziel, für die Bürgerinnen und Bürger von Arloff-Kirspenich insbesondere für die Schulkinder einen sicheren Fußgänger- und Straßenbereich zu erhalten, näher zu kommen.

Die BürgerInnen in Arloff-Kierspenich werden in den nächsten Tagen noch von den örtlichen SPD-Mitgliedern um Sebastian Sammet informiert.