Astropeiler Stockert (cc by-sa Christian Bier / wikipedia.org)

Astropeiler Stockert (cc by-sa Christian Bier)

Die UNESCO, die United Nations Educational, Scientific and Cultural Organization (UNESCO) auf deutsch: Organisation der Vereinten Nationen für Erziehung, Wissenschaft und Kultur, macht derzeit nicht nur im Zusammenhang der Ausfnahme Palästinas Schlagzeilen.

Auch in diesem Jahr werden neue Stätten in die Welterbeliste der UNESCO aufgenommen. Unter den Bewerbern ist auch der Astropeiler Stockert in Bad Münstereifel-Eschweiler. Schon vor ein paar Monaten habe ich gerüchteweise von einem Bekannten, der beim deutschen UNESCO-Büro gearbeitet hat, von einer möglichen Bewerbung gehört. Jetzt bestätigt sich das Gerücht also.

Die Aufnahme in die Welterbeliste ist eine große Ehre, die bisher nur 36 Stätten in Deutschland zuteil wurde. Allerdings bringt eine Aufnahme auch einiges an Verantwortung mit. Stätten auf der Welterbeliste bedürfen besonderen Schutzes und Veränderungen in ihrem Umfeld sind nur sehr eingeschränkt möglich. Man erinnere sich in dem Zusammenhang an die Diskussionen und Probleme beim Bau der Waldschlösschen Brücke in Dresden.

Der WDR hat eine kleine Übersicht über alle 8 Welterbebewerbungen aus NRW erstellt. Mehr Infos zum Astropeiler Stockert gibt’s beim Förderverein Astropeiler Stockert und bei Wikipedia.