Der nötige Anbau am St. Michael Gymnasium kann sehr wahrscheinlich gebaut werden.

Das ist eine gute Nachricht. Nicht nur der Raumbedarf einer drei-zügigen Schule kann dann befriedigt werden, auch wird mit einer Mensa dem vermehrten Ganztagsangebot Rechnung getragen werden könne.

Ich freue mich, dass wir in einer Zeit, wo Bad Münstereifel total pleite ist, eine so wichtige Investition in Bildung ermöglichen können.

Allerdings dürfen wir unseren Blick nicht allein auf Michael Gymnasium richten. Auch in anderen Schulen ist Bedarf für Investitionen gegeben. In vielen Schulen besteht Sanierungsbedarf, andere brauchen Neuinvestitionen.

Auch wenn wir mit dem Anbau am Michael Gymnasium 3,1 Millionen Euro ausgeben und eine finanzielle Mehrbelastung durch weg brechende Einnahmen und gestiegene Kosten von knapp 3,7 Millionen Euro haben, so müssen wir unseren Schulen die bestmögliche Ausstattung garantieren.