Einzelhandel nördliche Vorstadt – Aldi, DM und Edeka?

Über die Planungen für neue Einzelhandelsflächen in der nördlichen Vorstadt habe ich bereits geschrieben (und hier).

Jetzt berichtet die Presse über einen Markt, der bereits feststehen soll. Die Firma Aldi will demnach eine zweite Filiale eröffnen. Die bereits bestehende Filiale in der südlichen Vorstadt soll auch weiter betrieben werden.

Auf dem Areal vom Getränkemarkt Apollo Zweiffel und dem städtischen Bauhof, sowie weiteren nördlichen Grundstücken will Aldi seine zweite Filiale eröffnen. Daneben sollen ein Drogeriemarkt und ein weiterer Lebensmittelmarkt angesiedelt werden. Während die Firma Aldi festzustehen scheint, sind die beiden anderen Firmen noch unbestätigt. Es soll sich jedoch um die Drogeriemarkt-Kette DM und den Lebensmittelladen Edeka handeln.

Der Netto, der in unmittelbarer Nachbarschaft liegt, will sich vergrößern. Von 800 qm will man auf 1.200 qm wachsen, baulich möglich sind dagegen nur 1.000 qm.

Die SPD unterstützt die Ansiedlung insbesondere eines Drogeriemarkts, da seit der Schließung von Schlecker und Ihr Platz kein ausreichendes Angebot für Drogerieartikel mehr gegeben ist. Dazu verliert Bad Münstereifel zur Zeit im Bereich Lebensmittel und Drogerie viel Kaufkraft an die umliegenden Städte.

Kommentar schreiben

1 Kommentare.

  1. Ein Aldi Markt ist schon ansässig, ein Lidl wäre deshalb die bessere Alternative. Auch ein DM wäre sehr sinnvoll, da man gezwungen ist, auswärts einzukaufen,womit der Stadt einiges an Kaufkraft verloren geht…LG. M.Kops

Kommentar schreiben

Hinweis - Du kannst dies benutzenHTML tags and attributes:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>